Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

SoSe 2021

(Re)LektĂŒren: Jane Austens „Pride and Prejudice“ (1813)

Maria Weilandt

PULS

Unter den 6 Romanen der britischen Schriftstellerin Jane Austen ist „Pride and Prejudice“ zweifellos einer der populĂ€rsten, meist gelesenen und hinlĂ€nglich adaptierten Texte. Die Geschichte begleitet die Entwicklung der jungen Elizabeth Bennet, zweitĂ€lteste Tochter der Familie Bennet. Aufgrund des geltenden Erbrechts in finanzielle Not geraten, ist es fĂŒr die 5 Schwestern erforderlich, durch eine Heirat abgesichert zu sein und im besten Fall auch die Familie finanziell zu unterstĂŒtzen. Voll von genauen Beobachtungen und beißender Gesellschaftssatire begleitet der Roman nun ebendiese Heirats- und VerkupplungsbemĂŒhungen, in deren Zentrum stets der Konflikt zwischen Liebes- und Zweckehe steht.
In diesem LektĂŒrekurs werden wir uns eingehend mit dem Roman auseinandersetzen. Wir werden ihn einer genauen erzĂ€hltechnischen Analyse unterziehen und dabei grundlegende erzĂ€hltheoretische Begriffe erarbeiten, ihn in seinem literatur- und kulturhistorischen Kontext verorten und die wichtigsten Themen und Motive der Geschichte besprechen. Zudem werden wir literaturwissenschaftliche Einordnungen des Romans vergleichend diskutieren und mit unseren eigenen LeseeindrĂŒcken in Verbindung bringen. Im Laufe des Semesters werden von den Kursteilnehmer*innen immer wieder kurze schriftliche Analysen einzelner Passagen des Romans angefertigt, die die AnsĂ€tze aus der SekundĂ€rliteratur einbeziehen. Ziel der Übung ist nicht nur die genaue BeschĂ€ftigung mit Jane Austens Roman. Es soll uns auch darum gehen, exemplarisch zu erarbeiten, welche Fragen Sie an literarische Texte stellen können und wie sich diese Fragen in der grĂŒndlichen Arbeit mit dem Text beantworten lassen.

Literatur

Bitte besorgen Sie sich die folgende Ausgabe des Romans:
Jane Austen: Pride and Prejudice, The Penguin English Library, London: Penguin Classics 2012 (oder andere Auflage)

Leistungspunkterwerb

Leistungen: 4 schriftl. Analysen (1/2 Seite, 1 Seite und 2 x jeweils 2 Seiten): 3/4 LP

Bitte melden Sie sich fĂŒr die Übung ab 01.04. ĂŒber Moodle an. Sollte die Anmeldung nicht mehr möglich sein, ist die maximale Teilnehmer*innenanzahl von 15 Studierenden erreicht.

StudiengÀnge und Module

LPSWSbenotet
B2 Kulturwissenschaft 2006
  1013 
Übung, EinfĂŒhrung in die Kulturwissenschaften und Kulturtheorien
2
2
nein
B2 Kulturwissenschaft 2008
  2013 
Übung, EinfĂŒhrung in die Kulturwissenschaften und Kulturtheorien
2
2
nein
B2 Kulturwissenschaft 2018
  233143 
Übung, AVL_BA_004 EuropĂ€ische Literaturen
3
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo