Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

Prof. Dr. Brunhilde Wehinger

Institut für Künste und Medien

Kontakt

Raum: wehinger@uni-potsdam.de

Telefon: +49 331 977-1824

Veranstaltungen

WiSe 2016/17

GeschlechterverhÀltnisse in der Unterhaltungsliteratur

Autobiografie

Reisen und Schreiben: Italienreisen um 1800

Neuerscheinungen. Aktuelle Tendenzen der ErzÀhl-literatur (Romane, ErzÀhlungen)

SoSe 2016

Muße und Moderne

Literarische Neuerscheinungen, Feuilleton, Literaturmarkt

Öffentlichkeit-Gegenöffentlichkeit im Jahrhundert der AufklĂ€rung

Literarische Erinnerungsarbeit in der Gegenwartsliteratur: Patrick Modiano u.a.

WiSe 2015/16

Die europÀische AufklÀrung. Poetologische Konzepte & literarische Debatten

Die literarische Autobiographie

Die Kunst des GesprÀchs. Salongeselligkeit und Briefkultur

Literatur und Migration

SoSe 2015

Das Feuilleton. Essays, Glossen, Literatur- & Kulturkritik in der (Tages-)Presse

EuropÀische Erinnerungsorte

Geschichte/n erzÀhlen: Der historische Roman

Die Poesie der Großstadt. Dichtung, Prosa, Theater der 1920er Jahre

WiSe 2014

Peter Weiss. Autobiographie und Àsthetische Reflexion

Das literarische PortrÀt

Großstadtliteratur

Kriminalromane – Zwischen AufklĂ€rung, Schauerromantik und „Tatort“-Kult

SoSe 2014

Arbeit, Muße, GlĂŒck. Soziokulturelle Grundbegriffe

GeschlechterverhÀltnisse in der Unterhaltungsliteratur

Europareisen: Alltagskultur, Literatur und Kunst in Reisebeschreibungen um 1800

Neuerscheinungen: Aktuelle Tendenzen der ErzÀhlliteratur (Romane, ErzÀhlungen).

WiSe 2013

Das Theater der AufklÀrung

Die Autobiographie. Dichtung oder Wahrheit?

Öffentlichkeit-Gegenöffentlichkeit

EuropÀische Erinnerungsorte

SoSe 2013

SolidaritĂ€t - (FĂŒr-)sorge - Menschlichkeit

Das Gastmahl - Europ. Esskulturen im Wandel

Der historische Roman zwischen Kunst, Wissenschaft und Ideologie

Komik - Humor - Komödie

WiSe 2012

Das literarische PortrÀt

Die Komödie

Europareisen im 18. und 19. Jh.

Großstadtliteratur

SoSe 2012

Arbeit Muße GlĂŒck. SchlĂŒsselbegriffe der bĂŒrgerlichen Gesellschaft seit der AufklĂ€rung

Die Kunst des GesprÀchs. Konversation, Unterhaltung,GesprÀch.

Die Autobiographie (20. Jahrundert)

Friedrich II. als Schriftsteller

WiSe 2011

Der historische Roman - Kunst oder Ideologie?

Arbeit, Freizeit, Muße, GlĂŒck - SchlĂŒsselbegriffe der europĂ€ischen Kulturgeschichte seit dem 18. Jahrhundert

Kriminalromane (19./20. Jahrhundert)

Friedrich II. von Preußen als Schriftsteller

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo