Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2015/16

Streetphotographie

Geraldine Spiekermann

PULS

Das Genre der Stra├čenfotografie steht f├╝r die M├Âglichkeit der Fotografie, sich Stadt und Architektur mit den dort lebenden Menschen visuell anzueignen und sie zu interpretieren. Sie entsteht an ├Âffentlichen Orten und versucht, den Schauplatzcharakter der Stadt als ein urbanes Gef├╝ge sichtbar zu machen. Sie zeigt H├Ąuser, Stra├čenz├╝ge, Details von Geb├Ąuden und Denkm├Ąlern, erfasst allt├Ągliche oder besondere Situationen, dokumentiert Ver├Ąnderungen, Bl├╝tezeiten, Stillstand oder das Verschwinden von Orten. Dabei umfasst die Stra├čenfotografie heterogene Standpunkte und divergierende Stile. Was bedeutet also Stra├čenfotografie genau? Wie unterscheidet sie sich von der Dokumentarfotografie?

Hinweis:
Die ├ťbung richtet sich fakultativ an Studierende des B.A. Kulturwissenschaft, Modul Visuelle Kulturen. Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2015 um 11:00 Uhr. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt auf 35 Studierende.
Die regelm├Ą├čige aktive Teilnahme wird als selbstverst├Ąndlich vorausgesetzt.

Literatur

Eskildsen, U. (Hrsg.), Street & studio. An urban history of photography, London 2008.
Higgins, J., The world atlas of street photography, London 2014.
Scott, C., Street photography: From Atget to Cartier-Bresson, London 2007.
Westerbeck, C. / Meyerowitz, J., Bystander: A history of street photography, London 1994.

Leistungspunkterwerb

2+4 LP

Studieng├Ąnge und Module

LPSWSbenotet
B2 Kulturwissenschaft 2006
  1061 
Seminar, Visuelle Kulturen
6
2
ja
B2 Kulturwissenschaft 2008
  2042 
Seminar, Visuelle Kulturen
6
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo