Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2015/16

Der leibhaftige Tod

Geraldine Spiekermann

PULS

Bildliche oder skulpturale Darstellungen des Todes oder von Toten stehen in der sozialen Praxis im realen Kontext der Toten- und Erinnerungskultur und bedeuten in symbolischer Lesart das Bewusstwerden der eigenen Endlichkeit. Im künstlerischen Kontext evozieren sie oft unüberbrückbare Paradoxien, denn der Tod ist nicht direkt, sondern nur vermittelt darstellbar. Welche Vorstellungen vom Tod werden in der Kunst sichtbar gemacht? Welche Konventionen oder Veränderungen in westlichen Todesvorstellungen lassen sich anhand dieser Verbildlichungen ablesen? Das Seminar geht kulturhistorischen Fragen nach dem gesellschaftlichen Kontext des Zeigens und Betrachtens von Toten nach, begleitet von Überlegungen zur Grenze der Darstellbarkeit und kunstgeschichtlichen Analysen einzelner Inszenierungs- und Repräsentationsformen. Was verstehen wir vom Tod, wenn wir Tote betrachten?

Hinweis:
Die Übung richtet sich fakultativ an Studierende des B.A. Kulturwissenschaft, Modul Repräsentation und Inszenierung. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2015 um 11:00 Uhr. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt auf 35 Studierende. Die regelmäßige aktive Teilnahme wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Literatur

Bilder vom Tod, Aust.-Kat. Historisches Museum Wien, Wien 1992.
Bronfen, E., Nur über ihre Leiche. Tod, Weiblichkeit und Ästhetik, München 1996.
Lang, W. K., Der Tod und das Bild, Berlin 1995.
Macho, T. (Hrsg.), Die neue Sichtbarkeit des Todes, München 2007.

Leistungspunkterwerb

2+4 LP

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Kulturwissenschaft 2006
  1071 
Seminar, Wahrnehmung, Repräsentation und Inszenierung
2
2
ja
  1072 
Seminar, Wahrnehmung, Repräsentation und Inszenierung
2
2
nein
B2 Kulturwissenschaft 2008
  2071 
Seminar, Repräsentation / Inszenierung
2
2
nein
  2072 
Seminar, Repräsentation / Inszenierung
2
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo