Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2016/17

Genitalpanik

Geraldine Spiekermann | Mi 10 - 12 Uhr | Raum: 1.22.0.39 | Erste Veranstaltung: 19.10.2016

PULS

Nicht erst seit Gustave Courbets Ursprung der Welt (1866) wird das unverh√ľllte Geschlecht zum Bildthema der Kunst. Doch welche Bedingungen erm√∂glichen die freiz√ľgige Darstellung von Genitalien und welche schr√§nken sie ein? Wo genau l√§sst sich die Grenze zwischen Erotik und Pornografie ziehen, wer bestimmt diesen Grenzverlauf, und kann dieser in der bildenden Kunst potenziell neu verhandelt werden? Ausgehend von antiken Vorl√§ufern werden im Seminar unmittelbare Darstellungen des Genitals und deren Rezeptionsbedingungen bis in die Gegenwartskunst betrachtet. Vorherrschende Geschlechternormierungen, gesellschaftliche Tabus oder bestehende √Ąngste, wie sie Valie Export mit der Aktionshose Genitalpanik anschaulich vorf√ľhrt, sollen anhand k√ľnstlerischer Arbeiten untersucht und kritisch reflektiert werden.
Hinweis:
Die Übung richtet sich an Studierende des B.A. Kulturwissenschaft, Modul Körper und Geschlecht. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2016 um 11:00 Uhr.
Die regelmäßige aktive Teilnahme wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Leistungspunkterwerb

2 +4 LP

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Kulturwissenschaft 2006
  1051 
Seminar, Körper und Geschlecht
2
2
ja
  1052 
Seminar, Körper und Geschlecht
2
2
nein
B2 Kulturwissenschaft 2008
  2061 
Seminar, Körper und Geschlecht
2
2
nein
  2062 
Seminar, Körper und Geschlecht
2
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo