Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2016/17

Rausch als kulturelles Ausdrucksmittel

Geraldine Spiekermann | Fr 10 - 12 Uhr | Raum: 1.22.0.39 | Erste Veranstaltung: 21.10.2016

PULS

Kooperation mit Julius Erdmann
Als kulturelles Konzept ist der Rausch einerseits ein Mittel fĂŒr die Entstehung, Abgrenzung und Aufrechterhaltung von Kultur, andererseits Zeichen und Produkt kultureller Dynamiken. Als kulturelles Konzept kann der Rausch eine rituelle, kollektive oder individuelle Handlung sein, als Mittel des kĂŒnstlerischen, literarischen, performativen, körperlichen und musikalischen Ausdrucks genutzt und als Symbol und Technik des Selbst begriffen werden. Im Rahmen des Seminars wird aus kulturwissenschaftlicher Sicht untersucht, inwiefern der Rausch als ein kulturelles Konzept, als eine kulturelle Erfahrungsweise, aber auch als ein Mittel und Instrument in verschiedenen „Kulturen des Rauschs“ zum Tragen kommt. Das Seminar wird in Kooperation mit Julius Erdmann (Institut fĂŒr Romanistik) durchgefĂŒhrt.
Hinweis:
Die Übung richtet sich an Studierende des B.A. Kulturwissenschaft, Modul ReprĂ€sentation / Inszenierung. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2016 um 11:00 Uhr.
Die regelmĂ€ĂŸige aktive Teilnahme wird als selbstverstĂ€ndlich vorausgesetzt.

Leistungspunkterwerb

2 +4 LP

StudiengÀnge und Module

LPSWSbenotet
B2 Kulturwissenschaft 2006
  1071 
Seminar, Wahrnehmung, ReprÀsentation und Inszenierung
2
2
ja
  1072 
Seminar, Wahrnehmung, ReprÀsentation und Inszenierung
2
2
nein
B2 Kulturwissenschaft 2008
  2071 
Seminar, ReprÀsentation / Inszenierung
2
2
nein
  2072 
Seminar, ReprÀsentation / Inszenierung
2
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo