Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

SoSe 2017

Die Darstellung der Bauern in der polnischen Literatur und Kunst ab 1860

Birgit Krehl | Do 10 - 12 Uhr | Raum: 1.11.2.27 | Erste Veranstaltung: 20.04.2017

PULS

Das Dorf hat Konjunktur – zumindest für Literatur und Film lässt sich dies konstatieren. Das war auch zu anderen Zeiten so, bedenkt man nur, dass der Nobelpreis für Literatur 1920 an den Norweger Knut Hamsun und 1924 an den Polen Władysław Reymont verliehen wurde, die beide Bauern zu Hauptfiguren ihrer prämierten Werke gemacht hatten. Gerade aber die Bauern stehen heute nicht mehr zwingend im Mittelpunkt der Landlebenliteratur, ungeachtet dessen, ob der literarische Text das Dorf als positive Lebensform und zukunftsträchtige Lebenswelt oder als Hort gewalttätiger, zerstörerischer Kräfte und des sozialen Niedergangs entwirft.
Im Seminar werden die Darstellungen der Bauern in der polnischen Literatur in unterschiedlichen künstlerischen Entwürfen in enger Vernetzung zu ökonomischen, sozialen und politischen Wandlungsprozessen diskutiert. Den Einstieg in das Thema bilden Texte Eliza Orzeszkowas, die im Zusammenhang mit dem positivistischen Programm der „organischen Arbeit“ und nationaler Mobilisierung häufig als Begründerin der Bauernproblematik in der polnischen Literatur genannt wird, und Władysław Reymonts Bauernepos "Chłopi" (Die Bauern). Nach der Gründung der 2. Republik kommt es zu gravierenden sozial-politischen Veränderungen auf dem Land und der politische Einfluss der Bauern nimmt enorm zu. In der polnischen Literatur wird nun nicht mehr nur über die Bauern geschrieben, sondern auch Schriftsteller bäuerlicher Herkunft (St. Piętak, J. B. Ożóg) versuchen, mehr oder weniger „authentische“ Dorfgeschichten zu erzählen. Eine Tendenz, die nach dem zweiten Weltkrieg mit der Novelle "Obcoplemienna ballada" (1963, Fremdstämmige Ballade) von Tadeusz Nowak einen Höhepunkt erreicht. Doch behält für die Problematik der Bauern in der Nachkriegszeit auch der „städtische Blick“ Relevanz – z. B. mit Maria Dąbrowskas "Na wsi wesele" (1955, Dorfhochzeit). Beide Perspektiven in Texten nach 1989 zu beleuchten, wird das Seminar abschließen. Punktuell werden auch Bauerndarstellungen in der polnischen bildenden Kunst (u. a. Malczewski) in die Seminarsitzungen einbezogen.

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Polonistik 201
  1021 
Lehrveranstaltung, Ausgleich
3
2
nein
  1022 
Lehrveranstaltung, Ausgleich
3
2
nein
  1071 
Seminar, Basismodul Polnische Literatur und Kultur
3
2
nein
  1072 
Vorlesung / Seminar, Basismodul Polnische Literatur und Kultur
3
2
nein
  1081 
Seminar, Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur
3
2
nein
  1082 
Vorlesung / Seminar, Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur
3
2
nein
B2 Polonistik 2006
  0 
2802 Seminar, Spezifik der polnischen Kultur
4
2
nein
  0 
2701 Veranstaltung, Literaturgeschichte und Epochen
4
2
nein
  0 
2702 Veranstaltung, Literaturgeschichte und Epochen
4
2
nein
  0 
2502 Seminar, Analysen kultureller Artefakte
4
2
nein
B2 Polonistik 2014
  280911 
Vorlesung oder Seminar: Polnische Literatur und Kultur, Basismodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  280921 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Basismodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  282511 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Basismodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  280911 
Vorlesung oder Seminar: Polnische Literatur und Kultur, Basismodul Polnische Literatur und Kultur (Zweitfach)
3
2
nein
  280921 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Basismodul Polnische Literatur und Kultur (Zweitfach)
3
2
nein
  282611 
Vorlesung oder Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  281011 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  282621 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Erstfach)
3
2
nein
  282611 
Vorlesung oder Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Zweitfach)
3
2
nein
  281011 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Zweitfach)
3
2
nein
  281221 
Übung oder Seminar: Wissenschaftliches Arbeiten und Präsentationstechniken , Basismodul Fachwissenschaft Polnisch
3
2
nein
  281222 
Seminar oder Ăśbung: Fachwissenschaftliche Vertiefung in Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft, Basismodul Fachwissenschaft Polnisch
2
2
ja
BL Polnisch 200
  2801 
Vorlesung/Seminar, Spezifik der polnischen Kultur
4
2
ja
  2802 
Vorlesung/Seminar, Spezifik der polnischen Kultur
4
2
ja
  2701 
Vorlesung/Seminar, Literaturgeschichte und Epochen
4
2
ja
  2702 
Vorlesung/Seminar, Literaturgeschichte und Epochen
4
2
ja
  2501 
Vorlesung/Seminar, Analysen kultureller Artefakte
2
2
nein
  2502 
Vorlesung/Seminar, Analysen kultureller Artefakte
4
2
ja
BL Polnisch 2013
  280911 
Seminar oder Vorlesung: Polnische Literatur und Kultur, Basismodul Polnische Literatur und Kultur (BM_LK_P)
3
2
nein
  280921 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Basismodul Polnische Literatur und Kultur (BM_LK_P)
3
2
nein
  281011 
Seminar: Polnische Literatur und Kultur , Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (AM_LK_P)
3
2
nein
  281221 
Seminar oder Übung: Wissenschaftliches Arbeiten und Präsentationstechniken, Basismodul Fachwissenschaft Polnisch (BM_FW_P)
3
2
nein
Studium+ 2008
  4601 
Veranstaltung (4601- 05), Veranstaltungen 6 LP
6
4
ja/nein
Studium+ 2009
  10201 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kultur, Geschichte, Interkulturalität
6
4
ja
  10221 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kultur, Geschichte, Interkulturalität
6
4
ja
Studium+ 2013
  200113 
Variante II: Seminar mit Hausarbeit, Ba_SK_P-1 Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
6
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo