Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2017/18

Träume und Visionen in mittelalterlicher Literatur

Judith Klinger | Mo 16 - 18 Uhr | Raum: 1.09.2.12 | Erste Veranstaltung: 16.10.2017

PULS

Mittelalterliche Träume und Visionen begegnen uns in einer Fülle von Text- und Bildüberlieferungen, als äußerst kunstvolle und beziehungsreiche Gebilde, die selten ungedeutet oder undeutbar bleiben. Träume und Visionen sind daher nicht zu trennen vom zeitgenössischen Kontext der Wahrnehmungs- und Interpretationsmuster, die ihre Sinnperspektiven bestimmen. Insbesondere biblische Träume und Traumvisionen sind im Verlauf des Mittelalters immer wieder Gegenstand neuer Aneignung und Deutung geworden und in den Kernbestand der symbolischen Welt- und Gesellschaftsordnung eingegangen. Eingebettet in komplexe narrative oder lyrische Texte kann der Traum aber auch neue Strategien der literarischen Sinnkonstitution eröffnen und poetologische Reflexion ermöglichen. Zu berücksichtigen sind weiter die ikonographische Tradition und die vielfältigen bildlichen Umsetzungen überlieferter Träume sowie die damit verbundenen Fragen des Medienwechsels und der je medienspezifischen Darstellungsmöglichkeiten.
Im Seminar sollen neben den unterschiedlichen Traum- und Visionstypen auch Gattungseinbettung und mentalitätshistorischer Kontext erörtern werden. Nicht davon zu trennen sind die historisch spezifischen Deutungsperspektiven: Zentral wird daher auch die Auseinandersetzung mit mittelalterlichen wie modernen Theorien des Traums und seiner Deutung sowie die Erprobung unterschiedlicher methodischer Ansätze zur Interpretation literarischer Träume sein.

Literatur

Ein Reader mit einer Textauswahl zum Seminar wird zu Beginn des Semesters bereitgestellt. Voraussetzung zur Teilnahme ist ferner die Bereitschaft, sich auch über die Auswahllektüre hinaus selbständig Kenntnisse über die behandelten Texte anzueignen.

Leistungspunkterwerb

Prüfungsversion 2011:
2 LP (unbenotet): Teilnahme + Studienleistung/Testat
3 LP: Prüfungsleistung (K/P)
Prüfungsversion 2014:
2 LP (unbenotet): Teilnahme + Studienleistung/Testat
2 LP: Hausarbeit/Variante B (K) oder Prüfungsgespräch/Variante A (P)

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Germanistik 2011
  4031 
GM-LW3/Teil 1: Literaturen, Medien und Kulturen von 750-1500, Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen
2
2
nein
  4035 
Modulprüfung (Hausarbeit) in GM-LW2 oder GM-LW3, Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
3
0
ja
  4152 
Modulprüfung (Prüfungsgespräch), Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
3
0
ja
B2 Germanistik 2014
  250811 
Seminar: Literatur und Literaturgeschichte von 750 -1500, Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2)
2
2
nein
  250801 
A: Prüfungsgespräch, Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2) (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
2
0
ja
  250802 
B: Hausarbeit , Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2) (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
2
0
ja
BL Deutsch 2011
  4031 
GM-LW3/Teil 1: Literaturen, Medien und Kulturen von 750-1500, Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen
2
2
nein
  4035 
Modulprüfung (Hausarbeit) in GM-LW2 oder GM-LW3 , Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
3
0
ja
  4154 
Modulprüfung (Prüfungsgespräch), Grundmodul Literaturen, Medien und Kulturen (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
3
0
ja
BL Deutsch 2013
  250811 
Seminar 1: Literaturen, Medien und Kulturen von 750 bis 1500, Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2)
2
2
nein
  250801 
A: Prüfungsgespräch , Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2) (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
2
0
ja
  250802 
B: Hausarbeit , Aufbaumodul Literaturen, Medien und Kulturen (AM-LW2) (Prüfung! Separat über PULS zu buchen.)
2
0
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo