Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

SoSe 2018

Einf├╝hrung in die Religionstheorie

Johann Ev. Hafner | Di 10 - 12 Uhr | Raum: 1.09.2.16 | Erste Veranstaltung: 10.04.2018

PULS

Religionswissenschaft ist keine Disziplin, sondern ein Spektrum verschiedenster Zugangsweisen zu Gegenst├Ąnden, die der jeweilige Wissenschaftler f├╝r religi├Âs h├Ąlt. Die Religionsphilosophie richtet auf den Begriff, die Religionssoziologie auf religi├Âse Organisationen, die Komparatistik auf religi├Âse Texte und Rituale, die Religionspsychologie auf religi├Âse Gef├╝hle. In 13 Vorlesungen werden ma├čgebliche Vertreter ihrer Disziplin mit Person und Werk vorgestellt: Nikolaus von Kues f├╝r fr├╝hneuzeitliche Theologie, Hume und Kant f├╝r Aufkl├Ąrungsphilosophie, Schleiermacher f├╝r protestantische Subjekttheologie, Max M├╝ller f├╝r vergleichende Philologie, Rudolph Otto und Mircea Eliade f├╝r Religionsph├Ąnomenologie, William James f├╝r Religionspsychologie, A.N. Whitehead f├╝r Prozessphilosophie, Max Weber f├╝r fr├╝he Religionssoziologie, J.Z. Smith f├╝r Dekonstruktivismus, John Hick f├╝r pluralistische Religionstheologie, Niklas Luhmann f├╝r Systemtheorie, Pascal Boyer f├╝r Anthropologie, Peter Sloterdijk f├╝r Kulturtheorie. Diese Zug├Ąnge sind so unterschiedlich, dass fraglich ist, ob sie Aspekte desselben sind oder ob nicht jeder seinen eigenen Gegenstand formt.

Literatur

Michaels, A.: Klassiker der Religionswissenschaft, M├╝nchen (2. Auflage) 2004 (kurze Portraits von Leben und Werk) Drehsen, V. u.a. (Hg.): Kompendium Religionstheorie, M├╝nchen 2005 (kurze Portraits, eher religionssoziologischer Denker) Tworuschka, U.: Religionswissenschaft. Wegbereiter und Klassiker, UTB 2011 (bringt auch vergessene Denker wieder zu Geh├Âr).
Mit diesen drei Vorstellungsb├Ąnden gewinnen Sie einen sehr guten ├ťberblick. Wer sich f├╝r die Methodiken genauer interessiert, schlage nach in:
Waardenburg, J. (Hg.): Classical Approaches to the Study of Religion, Berlin/New York 1973 Antes, P./Geertz, A./Warne R. (Hg.): New Approaches to the Study of Religion, Berlin/New York 2008 (Aufsatzsammlung unterschiedlichster Autoren) Stausberg, M. (Hg.): Contemporary Theories of Religion: A Critical Companion, London/New York 2009 (sehr gute und sehr kritische Darstellungen der j├╝ngsten Entw├╝rfe).

Leistungspunkterwerb

Klausur: Fragen zu einzelnen Begriffen, Vergleich von Positionen, Anwendung an einem Gegenstand.

Studieng├Ąnge und Module

LPSWSbenotet
B2 Religionswissenschaft 201
  160 
Vorlesung, Aufbaumodul Religionstheorie und Komparatistik (Erstfach)
3
2
nein
  180 
Vorlesung Religionstheorie, Aufbaumodul Theorien und Methoden der Religionswissenschaft (Zweitfach)
3
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2014
  294011 
Vorlesung oder Seminar, Aufbaumodul Religionstheorie
3
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2017
  296211 
Vorlesung oder Seminar, REL_BA_005: Vertiefungsmodul Religionstheorie
6
2
ja
BL LER 2011
  1072 
Vertiefungskurs LG 2 / LSIP 2, Aufbaumodul Interdisziplin├Ąre Projektarbeit (BAI)
3
2
nein
  1073 
Vertiefungskurs LSIP 1, Aufbaumodul Interdisziplin├Ąre Projektarbeit (BAI)
2
2
nein
BL LER 2013
  210611 
Vertiefungskurs , LER_BA_008 Aufbaumodul interdisziplin├Ąre Projektarbeit LER
2
2
nein
Studium+ 2008
  4301 
Veranstaltung (4301-10), Veranstaltungen 3 LP
3
2
ja/nein
Studium+ 2009
  10242 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10243 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10262 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10263 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
Studium+ 2013
  200111 
Variante I: Vorlesung oder Seminar, Ba_SK_P-1 Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
3
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo